Ihren Urlaub anfragen und Traumzimmer sichern

 
 
7 Nächte
 
2 Erwachsene
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wandervorschläge für die Dolomiten

Unsere Wandervorschläge für Wandern in Südtirol ist eine persönliche Sammlung unserer liebsten Wandertouren. Die Ferienregion Rosengarten Latemar gehört zu den beliebtesten Wanderzielen durch die Dolomiten und hält ein Wegenetzwerk von insgesamt 530 km für Sie bereit. Von leichten Spazierwegen bis hin zu schwierigen Gipfelaufstiegen finden Sie hier ganz bestimmt eine passende Tour - lassen Sie sich von unseren Wandervorschlägen inspirieren! 

Dorfumrundung

Gemütliche Wanderung ins Dorfzentrum

Länge: 5,8 km - Gehzeit: 1:50 Stunden
höhenmeter: 112 hm - Max. Höhe: 1407 m
 
Vom Hotel Pfösl starten wir rechts über die Wiese (Weg Nr. 6) bis zur Daumkreuzung. Dort biegen wir rechts ab, den Hang hinunter, scharf rechts den Kirchweg Richtung Deutschnofen bis zum Zentrum. Bei der Kirche gehen wir rechts hoch (Schloss-Thurnerstrasse), auf dem Gehweg bleibend bis zum Haus Brunne wo wir kurz vorher rechts abbiegen und den Gehweg bis zum großen Kreisverkehr bei der Bar Luise (Einkehrmöglichkeit). Weiter Richtung Daumstrasse bis zur Pfösl Wiese und zurück zum Hotel. 
 

Durchs Brantental

Von Deutschnofen ins Brantental und über den Wallfahrtsweg nach Maria Weißenstein

Länge: 18,6 km - Dauer: 6:30 Stunden
Höhenmeter: 990 hm - Max. Höhe: 1517 m
 
Start der Tour: Hotel Pfösl

Von Deutschnofen geht es auf Markierung 5 hinunter ins Brantental bis zur Schwabmühle (neue Einkehrmöglichkeit). Links ab und über Steig 12B hoch nach Halbweg. Auf dem Wallfahrtsweg Nr. 1 wandert man nun bergauf bis zum Wallfahrtsort Maria Weißenstein. Über den europäischen Fernwanderweg E5 führt die Wanderung zurück nach Deutschnofen und zum Ausgangspunkt.
 

Gamsstallscharte – Latemarhütte (Bergwanderung)

Obereggen - Bergstation Oberholz - Gamsstallscharte - Weg 506 - Latemarhütte - Steig 22 - Meieralm - Bergstation Oberholz - Obereggen

Länge ca. 14 km - Gehzeit 6,5 Stunden - mittelschwer
 
Die Gamstallscharte gehört zu den klassischen Gipfeltouren in den Felsen des Latemars und bringt Sie zur einzig bewirtschafteten Schutzhütte im Latemar. Für Gehfreudige und Ausdauernde ist dies eine leicht zu bewältigende Bergwanderung in die bizarre Felsenwelt. Benützen Sie den Sessellift und wandern Sie von Obereggen zur Bergstation Oberholz. Ein schmaler Steig bringt Sie von dort, auf dieGamsstallscharte, hinab in den Valsordakessel bis zum Weg 506, der rechts zur Latemarhütte hinaufführt (1 Stunde). Über den Steig 22 können Sie entweder den Rückweg in einer Stunde zur Meieralm und zum Sessellift antreten oder Sie wählen den Steig zur Ganischger Almund kehren dann auf den Wanderweg 9 zurück nach Obereggen (2 Stunden).

Länge: ca. 14 km
Gehzeit: ca. 5-7 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Bergwanderung, Schwindelfreiheit, Konidtion, wetterfeste Bekleidung und Verpflegung erforderlich
 

Höhenwanderung am Rosengarten

Großartige Rundwanderung am Rosengarten...
Über die Paolinahütte zur Ostertaghütte

Länge: 7,3 km - Gehzeit: 3:00 Stunden
Höhenmeter: 530 hm - Höhe: 2282 m
 
Ausgangspunkt der Wanderung ist am Karerpass. Auf Markierung 552 geht es steil bergauf zur Paolinahütte. Von hier in angenehmen Auf und Ab auf einem wunderbar angelegten Panoramaweg unter den Felswänden des Rosengartens zum Christomannos Denkmal und weiter zur Ostertaghütte (Markierung 549). Über Weg Nr. 548 geht es gemütlich zurück zum Karerpass.
 

Kesselkogel Klettersteig

 
Ausgangspunkt: Grasleitenpaßhütte, 2599 m. Der Kesselkogel, 3004 m, ist die höchste Erhebung der Rosengartengruppe und gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte der Dolomiten. Die Spitze des Kesselkogels kann im Westanstieg oder im Ostanstieg erreicht werden.

Anforderung: mittelmäßig
 

Klettersteig „Campanili del Latemar“

 
Ausgangspunkt: Karerpaß, 1600 m. Aufstieg auf die Latemarspitze, Abstieg bis zur Schorte (Bivak Rigatti). Beginn des Klettersteigs auf der Südseite des Latemars von Ost nach West.

Markierung: Nr. 17 und Nr. 18, Klettersteig Nr. 511
Anforderung: mittel, Ausdauer notwendig (bis zu 8 Std.)
 

Latemarium

Natur pur...
Kurze Themenwanderung in alpinen Lebensräumen und Höhenstufen von Oberholz zur Mayrlalm

Länge: 3,1 km - Gehzeit: 1:30 h
Höhenmeter max: 140 hm - Höhe: 2171 m
 
Start der Tour: Obereggen, Bergstation des Panoramasesselliftes Oberholz
Ziel der Tour: Obereggen, Bergstation des Panoramasesselliftes Oberholz
Parken: Obereggen (Talstation)

Die Wanderung führt von der Bergstation des Sesselliftes "Oberholz" auf dem Weg Nr. 22 bis zur Abzweigung oberhalb der Bergstation Absam-Maierl. Dem Weg bis zur Mayrl-Alm folgen.
Anschloeßend führt der neu ausgebaute Weg Nr. 23 zurück zu Bergstation des Sesselliftes "Oberholz".

Der Erlebnisweg latemar.natura (Nr. 22/23) für Familien und Naturliebhaber entführt in die alpinen Lebensräume und Höhenstufen. Bei den interaktiven Erlebnisstationen lernt man die Pflanzen und Tiere der Region kennen und erfährt Spannendes über ihre Lebensweisen. So entsteht ein persönlicher Bezug zur beeindruckenden Umgebung und die Natur wird mehr als nur Kulisse: Die Gäste tauchen in ein Erlebnisreich ein.
 

Latemarwiesen

Gemütlicher Spaziergang mit Traumpanorama...
Familienwanderung am Karerpass

Länge: 3,1 km - Gehzeit: 2:00 Stunden
Höhenmeter max: 160 jm - Höhe: 1908 m
 
Start der Tour: Karer Pass
Ziel der Tour: Karer Pass
Parken: Karer Pass

Beginn dieser Wanderung ist der Karer Pass.
Sie folgen der Wegmarkierung Nr. 17 und erreichen nach etwa einer halben Stunde Gehzeit durch schattigen Wald die Latemarwiesen, einen herrlichen Aussichtspunkt.
Weiter auf der Nr. 13 kommen Sie zur Latemaralm, einer urigen, kleinen Alm.
Nun geht es heimwärts, zuerst weiter auf dem Weg Nr. 13 und dann auf dem Weg Nr. 21, welcher Sie wieder zum Ausgangspunkt Karer Pass zurück führt.
 

Laurenzi Klettersteig

 
Ausgangspunkt: Tierser Alpl Hütte oder Antermoia Hütte, 2441 m. Der Laurenzi Klettersteig, der einzige Klettersteig über den Molignonkamm, führt durch ein hochalpines bisher selten begangenes Gebiet zwischen Tierser Alpl und Antermoja. Nordseitig, die steilen Abbrüche bis ins grüne Durontal und der weiten Seiser Alm. Südseitig die gewaltige Kulisse von Kesselkogel - Rosengarten, der Pala Gruppe, bis hin zur Königin der Dolomiten, der Marmolada, 3343 m.

Anforderung: besonders schwierig
 

Masarè Klettersteig

 
Ausgangspunkt: Rotwandhütte, 2280 m. Dieser Felsweg ist dem Rotwand Klettersteig südlich angegliedert und führt von der Rotwandhütte bis zur Punta Masarè, 2585 m. Von hier Abstieg zur Rotwandhütte.

Anforderung: mittel bis schwer
 

Nach St. Leonhard und Maria Weißenstein

Gemütliche Wanderung zum Aussichtspunkt St. Leonhard und Wallfahrtsort Maria Weißenstein.

Länge: 10,6 km - Gehzeit: 3:30 Stunden
Höhenmeter: 362 hm - Max. Höhenmeter: 1522 m
 
Start der Tour: Hotel Pfösl
Landkarte: Tabacco Blatt 029

Vom Hotel Pfösl rechts über die Wiese bis zum Daumkreuz. Dort nehmen wir den Weg E5 bis zur Kreuzung nach St. Leonhard. Weg Nr. 4 A hoch bis zur Kapelle und Aussichtspunkt. Der Weg Nr. 4 führt dann direkt bis zum Wallfahrtsort Maria Weissenstein, von wo wir über die Wiese den Weg Nr. 2 steil abfallend nehmen, wo wir dann zur Kreuzung St. Leonhard zurück kommen. Von dort geht es über den Pilgerweg E5 wieder zu dem Ausgangspunkt zurück.
 

Panoramaweg

Kurze und genussvolle Rundwanderung auf dem Panoramaweg in Deutschnofen

Länge: 6 km - Gehzeit: 1:30 Stunden
Höhenmeter: 60 hm - Max. Höhe: 1424 m


 
Start der Tour: Hotel Pfösl

Genießen Sie die gemütliche, leichte und landschaftlich sehr beeindruckende Rundwanderung mit umwerfenden Ausblicken auf die Dolomiten.
Überqueren Sie die Hauptstraße und folgen Sie dem Weg P.
Genießen Sie den schönen Ausblick am Haus Schlernblick und wandern dann weiter bis zum Weißbamerhof. Links am Hof vorbei geht es zu den Moserhöfen und zurück zum Ausgangspunkt.

 
 
      Menü
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.